Ute und Alexander Kordes mit der goldenen Rose
Ute und Alexander Kordes mit der goldenen Rose
maerchenzauber_8

Goldene Rose von Baden Baden 2016 – ‚Märchenzauber‘ von Kordes Rosen

Erinnerungsfoto aller siegreichen Züchter und Organisatoren des Wettbewerbs. Von links nach rechts die Mitglieder ausdem Hause Kordes: Ute Kordes, in der Mitte Wilhelm Alexander Kordes, schräg hinter ihm Thomas Proll (Züchtungsleiter). Zweiter von links ist Kelvin Trimper, Präsident der World Federation of Rose Societies und in der letzten Reihe hinten 3. von links der Präsident der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde Prof. Dr. Hans- Peter Mühlbach.

Erinnerungsfoto aller siegreichen Züchter und Organisatoren des Wettbewerbs. Von links nach rechts die Mitglieder aus dem Hause Kordes: Ute Kordes, in der Mitte Wilhelm Alexander Kordes, schräg hinter ihm Thomas Proll (Züchtungsleiter). Zweiter von links ist Kelvin Trimper, Präsident der World Federation of Rose Societies und in der letzten Reihe hinten 3. von links der Präsident der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde Prof. Dr. Hans- Peter Mühlbach.

Am Dienstag, 21. Juli trafen sich Rosenexperten und Züchter aus der ganzen Welt zum 64. Internationalen Rosenneuheiten-Wettbewerb von Baden-Baden.

‘Märchenzauber‘ von Kordes aus Sparrieshoop hat in diesem Jahr den Ehrenpreis „Goldene Rose von Baden-Baden“, sozusagen den Oscar für Rosenneuheiten, erhalten und sich damit gegen 134 Rosen von insgesamt 36 Züchtern durchgesetzt.

„Ihre reich gefüllten Blüten verströmen einen fruchtigen Duft, sind nostalgisch geformt, erscheinen stets in kleinen Dolden und zeigen ein reizvolles Farbspiel zwischen Rosa, Pastell und Aprikot“ beschreibt Züchtungsleiter Thomas Proll, seit 20 Jahren in der Rosenschule Kordes tätig, seine Kreation.

Neben ihrem lieblichen Duft konnte ‘Märchenzauber‘ auch mit vitalem Laub und einer für Duftrosen erstaunlich guten Blattgesundheit überzeugen. Ihr Wuchscharakter ist zudem buschig-aufrecht, dabei aber relativ gedrungen, was sie zu einer idealen Rose für die Bepflanzung von Kübeln macht.

„Wir haben zum vierten Mal die „Goldene Rose“ von Baden-Baden gewonnen und sind sehr stolz auf unsere ‘Märchenzauber‘. Es ist schön, wenn eine anerkannte Jury aus 120 Rosenexperten unsere jahrelange harte Arbeit honoriert“, so Wilhelm-Alexander Kordes, Geschäftsführer. Über ein Jahrzehnt dauerte es, bis aus einem kleinen Sämling die verkaufsfähige Handelssorte ‘Märchenzauber‘ entstand.

Auch die Plätze zwei und drei gehen mit ‘Limona‘ und ‘Phoenix‘ (noch nicht im Handel) an Kordes Rosen. Insgesamt konnte die Rosenschule 11 Auszeichnungen entgegen nehmen.